Unser Ziel – Energiekosten runter!

Immer mehr Unternehmen entscheiden sich für Strom aus der Sonne.

Sie setzen sich eine eigene Photovoltaikanlage aufs Dach. Nicht die Einspeisevergütung überzeugt sie, sondern die Nutzung des eigenen Stroms.

Diese Dachanlage im Kreis Rottweil leistet mehr als 200 kWp. Damit deckt das Unternehmen aus der Chemiebranche 80% seines Stromverbrauchs. Das kann sich sehen lassen. Foto: Trick Baukonzept, 72355 Schömberg

Die Energiekosten für Unternehmer lassen sich sehr einfach reduzieren. Innovative und umweltbewusste Unternehmer entscheiden sich für Solarstrom. Sie setzen Ihre eigene Photovoltaikanlage aufs Dach und produzieren Ihren Strom selbst den sie im Unternehmen verbrauchen. Das Solarunternehmen Heinrich Trick Baukonzept GmbH aus Schömberg hat in letzten Wochen eine Anlage mit 205 kWp bei einem Unternehmen im Kreis Rottweil installiert. Mit dem patentierten Flachdachmontagesystem G-Trix aus dem Systemhaus Trick wurden auf dem Firmendach die Module positioniert. Wegen der geringen Flächenlasten kann auf den meisten Fabrikdächern eine PV-Anlage montiert werden. Die Entscheidung bei dem Unternehmer aus dem Kreis Rottweil wurde insbesondere auch aus betriebswirtschaftlichen Gründen getroffen. Der Strom vom eigenen Dach ist wesentlich günstiger als der Industriestrom. Durch die erneuerbaren Energien wird der Strompreis nicht teurer. Nur der Preisvorteil wird nicht an die mittelständischen Unternehmen und an Privatkunden weitergeben. Der Strompreis an der Börse hat sich um -38% reduziert. Große Unternehmen werden mehrfach belohnt, sie werden von der EEG-Umlage und von den Netzgebühren befreit. Waren es 2011 noch ca. 700 Unternehmen so sind es 2014 bereits ca. 2.400 Unternehmen die eine Befreiung erhalten. Diese Unternehmen sind die Gewinner der Energiewende, sie kaufen an der Börse den Strom um -38% günstiger ein. Hier handelt es sich um eine ungerechte Umverteilung zu Lasten der mittelständischen Unternehmen und der Privathaushalte und um eine Bevorzugung der Großindustrie.
Der Industrietarif für Strom liegt bei ca. 16,5 Cent pro Kilowatt. Die Stromgestehungskosten bei einer Anlage auf dem Dach liegen bei ca. 6 – 7 Cent pro Kilowatt. Mit der Investition in den eigenen PV-Generator wird eine Rendite von ca. 13,5 % erzielt. Die Möglichkeiten die Energiekosten drastisch zu reduzieren sind gegeben. Die mittelständischen Unternehmen müssen nur Ihre Chancen nutzen und ihr Energiemanagement optimieren in dem sie die fachkundige Beratung der TÜV-geprüften Photovoltaiksachkundigen Heinrich und Markus Trick der Firma Trick Baukonzept aus Schömberg in Anspruch nehmen. Große Dachflächen sind meist ausreichend vorhanden. Auch der Privatverbraucher hat diese Chance die ungerechte Strompreissteigerung auszubremsen. Das Credo der Firma Trick lautet: Energie selbst produzieren und selbst verbrauchen. Werden auch Sie Energieproduzent und überlassen Sie die Energieproduktion nicht nur den großen international agierenden Energiekonzernen. Die Energieerzeugung gehört in Bürgerhand.
Es bestehen weitere Möglichkeiten das Energiemanagement im Unternehmen zu optimieren und die Energieeffizienz zu steigern. Zum Beispiel mit dem Einsatz von LED-Beleuchtungen. Mittels speziellen Softwareprogrammen lassen sich die Einsparungen und Amortisationszeiten genau berechnen. Durch den Einsatz von speziellen Transformationseinheiten lassen sich die Energiekosten um weitere 15% – 20% reduzieren. In der Regel ergeben sich Amortisationszeiten von 2,5 – 5 Jahre. „Das Ziel der Investition war es, die Betriebskosten zu senken“ sagt der Unternehmer aus dem Kreis Rottweil und führt weiter aus „Die ehrliche und kompetente Beratung der Firma Heinrich Trick Baukonzept hat uns überzeugt. Auch die Umsetzung der Investition innerhalb von knapp 6 Wochen nach Auftragserteilung war vorbildlich“. Als Unternehmer mit Verantwortung für die Umwelt „kann mein Unternehmen mit der Investition die CO2-Emmision um ca. 140 t pro Jahr reduzieren.“
Energiekosten runter – Ziel erreicht!

Der ZDF-Film zum Thema

Artikel im PDF-Format lesen